Kunst in der Knochenhauerstrasse

Facetten – Monika Schlerkmann

19. November 2014 – 26. Februar 2015

Die Bildinhalte der überwiegend kleinformatigen Bilder bewegen sich zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, wobei den Betrachtern die Möglichkeit gegeben wird, sich ein „eigenes Bild“ zu erdenken – wie die Künstlerin selber sagt. Während die Hintergründe auf vielfältige Art in unterschiedlichen Techniken und Verfahren erarbeitet sind, wirken die gezeichneten oder fein gemalten Figuren eher skizzenhaft, reduziert zum Zeichen. Dabei erscheinen sie ein wenig rätselhaft, lösen Assoziationen aus und wirken als archetypische Bilder. Die Techniken sind Collagen und Mischtechniken (Wachs, Öl- und Acrylfarben, Kreiden Buntstifte…) So wird eine Oberfläche geschaffen, die zum Fühlen und Berühren einlädt.

Monika Schlerkmann ist eine Bremer Künstlerin. Sie wurde 1957 in Gelsenkirchen geboren, ihr Abitur machte sie 1977 in Bochum, daran schloss sich das Studium Kunst und Germanistik an der Uni Bremen an. Seit 1987 ist sie freischaffend in Bremen tätig und hat seitdem (seit 1989) zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, sowie Kunstankäufe in Bremen und anderswo vorzuweisen. Sie ist Mitglied in der Künstlerinnen Vereinigung GEDOK in Bremen.

www.monika-schlerkmann.de
Eröffnungsrede PDF