Kunst in der Knochenhauerstrasse

Kirsten Hammerström: Meine Wahl – Papier

Arbeiten auf und mit Papier: Malerei und Papier-Reliefs

Führung und Künstleringespräch: 19.04.2018 – 17 Uhr – ZGF

Ausstellungseröffnung mit Frau Bettina Wilhelm

In ihrer künstlerischen Arbeit hat sich Kirsten Hammerström für das  Material Papier entschieden und damit ihren eigenen Stil entwickelt.  Ihre Arbeiten zeichnen sich durch Intensität und Breite an Variationen aus.

Sie selbst sagt über ihre “Wahl”: “Die Möglichkeiten, die in Papier mit seinen verschiedenen Arten und Qualitäten stecken, haben mich schon immer fasziniert. Es ist das Material, mit dem ich gestalte, malerisch arbeite und Oberflächen strukturiere.”

Sie schichtet zarte Seidenpapiere auf dunklem Tonpapier und erzielt dadurch unterschiedliche Farbwerte. Mit Graphit- oder Buntstiften werden Akzente gesetzt oder eine Tönung ins Dunkle gesetzt. Diese Arbeiten sind sehr differenziert und zart.

Die Arbeiten einer anderen Werkgruppe entstehen aus robustem Packpapier, das gefaltet, geknittert und zu Wülsten und Graten geklebt wird. So entsteht eine plastische Oberfläche.

[Weiterlesen]

Artikel

Frauen im Deutschen Widerstand

Beim Thema “Deutscher Widerstand” ging es lange Zeit nur um das Attentat vom 20. Juli 1944, mit dem hohe Militärs versuchten, Hitler zu beseitigen, und um die antifaschistischen Flugblattaktionen einer Münchner Studentengruppe, der “Weißen Rose”. Inzwischen liegt eine Fülle von […]

Artikel

Forck, Tusnelde und Elisabeth

Tusnelde Forck (3.5.1897 Seehausen – 2.9.1972 Bad Schwartau) Elisabeth Forck (18.1.1900 Seehausen – 2.9.1988 Bremen) Tusnelde Forck, geboren 1897, war drei Jahre älter als ihre Schwester Elisabeth. Sie hatten 8 Geschwister und stammten aus einem Pfarrhause mit weit zurückreichender protestantischer […]

Artikel

Bentz, Gisela, geb. Helmke

17.7.1920 auf der Elbinsel Krautsand – 2.11.2011 in Achim Gisela Bentz wurde auf der Elbinsel Krautsand bei Glückstadt geboren, ihr Vater Alfred Helmke hatte dort seine erste Lehrerstelle. 1923 zog die Familie nach Bremen-Hemelingen, wo Gisela bereits mit fünf Jahren […]

Artikel

Bontjes van Beek, Cato

14.November 1920 in Bremen – hingerichtet am 5.August 1943 in Berlin-Plötzensee Cato verbrachte ihre Kindheit und Jugendzeit mit ihren jüngeren Geschwistern Mietje und Tim in Fischerhude. Ihre Eltern waren die Ausdruckstänzerin und Malerin Olga Bontjes van Beek, geb. Breling und […]