Artikel

Paula Modersohn-Becker Kunstpreis 2018

Ab sofort sind Künstlerinnen und Künstler mit biografischem Bezug zur Nordwest Metropolregion aufgerufen, ihre Bewerbungen einzureichen. Der biografische Bezug ergibt sich aus ehemaligem oder aktuellem Wohnort,  Geburtsort oder insgesamt mindestens 6monatigem Arbeitsaufenthalt im Rahmen eines Stipendiums oder einer Residenz. Der […]

Artikel

Kunath, Hanna (verh. Hübner-Kunath)

Hanna Kunath wurde am 11.6.1909 in Bremen geboren. Ihr Vater Arno Kunath war Pädagoge, und als Sportlehrer sehr aktiv. Er initiierte u.a. das Bodenturnen auch für Frauen und Mädchen und gründete das Altersturnen. Sicherlich hat sein sportliches Engagement auch seine […]

Artikel

Frauen im Widerstand gegen den NS-Staat

Das Bremer Frauenmuseum führte im Rahmen der  Reihe Frauenfrühstück am Mittwoch, 10. Januar 2018 im Bürgerhaus Weserterrassen eine Veranstaltung zum Themenbereich: Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus durch: Bremer Frauen leisten Widerstand gegen den NS-Staat. Beim Thema Widerstand gegen den NS-Staat […]

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Ausstellungseröffnung Melissa Chelmis: Blick-Fang

Zur Eröffnung der neuen Ausstellung in der ZGF begrüßte die neue Landesbeauftragte für Frauen in Bremen, Frau Wilhelm, mit großer Freude die Künstlerin, die zahlreichen Gäste und die ausführenden Frauen vom Bremer Frauenmuseum.

Fotos: Regina Contzen

Sie erinnerte sich an ihren ersten Besuch hier mit der Überraschung und erfreuten Wahrnehmung einer Kunstausstellung in den Fluren der Gleichstellungsstelle: natürlich nicht nur einer Kunstausstellung, sondern der Präsentation von Kunst von Künstlerinnen. Immer wieder und immer noch haben sie es unerhört schwerer als ihre männlichen Kollegen, eine Würdigung ihres Werkes und die damit verbundene persönliche Wertschätzung zu erfahren.

Dabei wurden auch die unermüdlichen Aktivitäten der Frauen des Bremer Frauenmuseums erwähnt, die seit nunmehr 10 Jahren in der ZGF diese Künstlerinnen-Ausstellungen organisieren.

Anka Bolduan, Kuratorin der Ausstellung, sprach über das Werk von Melissa Chelmis und ging in Einzelbeispielen auf die unterschiedlichen Techniken und Arbeitsweisen ein.

Die Ausstellung ist noch bis zum 22.2.2018 zu sehen.
Die Bilder sind bei der Künstlerin zu erwerben.
melissa@chelmis.de – www.chelmis.de

Artikel

Buchprojekt

Was ist eigentlich aus den Emanzen geworden? Aus den ‚Innen‘? Sie haben etwas erreicht. Immerhin gibt es jetzt Ärztinnen, Lehrerinnen, Architektinnen – und nicht genug Krippenplätze für ihre Kinder. Hausmänner gibt es inzwischen auch. Selbstverständlich schieben Väter heute den Kinderwagen […]