Artikel

AKTUELL

Veranstaltungen des bfm bis Juni 2018:
BFM_Flyer_2018 1


Ausschreibung für Künstlerinnen:
Bewerbung für die Ausstellungsreihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ 2019
s. Kunst in der Knochenhauerstr.

30. 6. – 18:00 Uhr – Forum Kirche
Hollerallee  75 / 28209 Bremen
Konzert mit Karla Lara und José Antonio
Wir singen um zu kämpfen – wir kämpfen um zu singen.
Widerständische Musik aus Honduras
s.: Veranstaltungen anderer

29.8.2018 – 17:30 Uhr – ZGF
Ausstellungfseröffnung:
Pia van Nuland: A Second Moon
Linoprints
Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau
Knochenhauerstr. 20-25, 28195 Bremen, 2.Etage



Ausstellungseröffnung

Marlies Nittka: Der gelbe Hof

In ihrer Begrüßung zur aktuellen Ausstellung in der ZGF  (Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau) wies die Frauenbeauftragte Bettina Wilhelm auf das Besondere im Werk der Künstlerin Marlies Nittka hin und würdigte die Arbeit des Bremer Frauenmuseums. Anka Bolduan, Vorsitzende des bfm, stellte die Künstlerin und ihre Arbeitsweise vor.
S.: Kunst in der Knochenhauerstraße.

Ausstellung: bis 23. August 2018 in der ZGF, Knochenhauerstr. 20-25, 2. Etage, 28195 Bremen


Veranstaltungsreihe des Bremer Frauenmuseum zum 100-jährigen Bestehen des Frauenwahlrechts 2018  mit vier Veranstaltungen an verschiedenen Orten in Bremen:

Frauen wählen (sich) selbst.
Vom Frauenwahlrecht zur Genderdiskussion

2. Veranstaltung s. unter: Vorträge / Veranstaltungen

Die nächste Veranstaltung in der Reihe:
27.09.2018 -19 Uhr  – Belladonna

Frauen-Politik – Ost – West. 1989 und die Folgen.

Im Vereinigungsprozess haben Geschlechterfragen keine Rolle gespielt. In Form eines Dialogs versuchen Wissenschaftlerinnen zu klären, warum es auch unter Frauen und Feministinnen auf beiden Seiten zu Missverständnissen, Enttäuschungen und nicht zu einer gesamtdeutschen Frauenbewegung kommen konnte.

Mit Prof. Dr. Ute Gerhard / West (Soziologin) und Prof. Dr. Christine Eifler / Ost (Soziologin)

Moderation: Romina Schmitter (Historikerin)

in Kooperation mit Belladonna 


Museumsbesuch Nordwolle und die Ausstellung frauenOrte Niedersachsen
Bericht: s. unter Nachrichten


Rezension:
Bremer Frauenmuseum (Hrsg.): Frauen Geschichte(n). Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven, Bremen 2016
s. unter Nachrichten

weitere Renzionen: s. unter Nachrichten

Leserinnenbriefe: s. unter Nachrichten

Veranstaltungen und Tipps:

  • Kunstkurse
  • weitere Veranstaltungen
  • weitere Ausstellungen
  • Filme auf DVD
  • Frauenfrühstück in den Weserterrassen:
    jeden 2.Mittwoch im Monat, Einlass: ab 09:30 Uhr
    8,00 EUR  inkl. Frühstücksbuffet, Anmeldung erforderlich!
    Tel: 0421-54 949 24
  • s. unter Veranstaltungen anderer

Weitere Veranstaltungen: https://www.kulturbox.de

Artikel

Bewerbung für Ausstellung

Ausschreibung: Bewerbung für die Ausstellungsreihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ 2018 Das „Bremer Frauenmuseum“ organisiert und kuratiert viermal im Jahr Kunstausstellungen in der Reihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ in den Räumen der ZGF – Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der […]

Artikel

Bremer Preis für Heimatforschung 2017

Das Bremer Frauenmuseum wurde am 26.4.2017 in einer Festveranstaltung im Staatsarchiv Bremen für die Herausgabe des Buches „Frauen Geschichte(n) – Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven“  von der Wittheit zu Bremen mit dem Bremer Preis für Heimatforschung 2017 ausgezeichnet. […]

Artikel

Stüring, Lisa

14.4.1909 in Hamburg – 11.11.1995 in Bremen Sie war „eine Schulleiterin, die mit hervorragendem Können uns junge Lehrer beeinflusste und uns Mut machte, Neues zu wagen“ – so Rudi Geisler über seine frühere Mentorin Lisa Stüring. Wer war diese Lehrerin? […]

Artikel

Zöckler, Martha

12.10.1897 in Stanislau[1] – 29.8.1980 in Bremen Martha war die Tochter des Pastors Theodor Zöckler und der Hausfrau Lillie Zöckler, geb. Bredenkamp, sie wuchs in dem kleinen Ort Stanislau in der heutigen Ukraine auf. Ihr Vater, Sohn eines Theologieprofessors aus […]

Artikel

Wiegandt, Bertha Bernhardine

18.2.1889 in München – 29.12.1977 in Bremen Bertha, die älteste Tochter des vielgereisten Malers Bernhard Friedrich Wilhelm Wiegandt (1851-1918) und seiner Ehefrau Bertha Gertrude, geb. zur Nieden, wurde in München geboren. 1890 ließ sich die Familie in Bremen nieder. Das […]