Artikel

Ausschreibung

Bewerbung für die Ausstellungsreihe Kunst in der Knochenhauerstraße 2019

Das Bremer Frauenmuseum organisiert und kuratiert viermal im Jahr Kunstausstellungen in der Reihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ in den Räumen der ZGF – Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, Knochenhauerstraße 20 – 25[Weiterlesen]

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Ausstellungsankündigung

Marlies Nittka: Der gelbe Hof

Stoffdruck und Arbeiten auf Papier

Ausstellungseröffnung:
Mittwoch, 23.Mai – 17:30 bis 19:30 Uhr
ZGF, Knochenhauerstr. 20-25, 2.Etage, 28195 Bremen
Dauer der Ausstellung: bis 23.August 2018

Begrüßung: Bettina Wilhelm, Landesbeauftragte für Frauen, Bremen
Einführung: Anka Bolduan, Bremer Frauenmuseum e.V.

Einladungskarte.
Vier Arbeiten je 35 x 50 cm, o.T., Ölfarbe, Grafit, Wachs auf Papier. c. Marlies Nittka

Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Künstlerin Marlies Nittka auf und mit Stoff, sowie Papierarbeiten mit Wachs, Ölfarbe und Grafit auf Papier. Die Verwendung von ölhaltigen Farben auf Papier hinterlässt manchmal einen Rand: einen gelben Hof, da das Papier das Öl aufnimmt und aufsaugt. Dieses Phänomen hat die Künstlerin zum Titel ihrer Ausstellung gemacht.
Ihre Motive sind meist abstrakt, lassen Assoziationen zu wie unbekannte Flugobjekte, Wurzeln, Zellstrukturen, Organe, Flechtwerk, Insekten usw. Sie selbst beschreibt sie als dreidimensionale oder flächige „verdichtete Formen, die aus der mechanischen, organischen und vegetativen Formenwelt kommen“. Ihre Farben sind eher gedeckte Braun-, Rot-, Grün-, Gelb- oder Schwarztöne.

o.T., 100 x 140 cm, bedruckter Stoff auf Stoff
c. Marlies Nittka

Künstleringespräch in der Ausstellung: 14.06.2018 – 17 Uhr

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Kirsten Hammerström: Meine Wahl – Papier

Arbeiten auf und mit Papier: Malerei und Papier-Reliefs

nur noch bis zum 17.05.2018

Ausstellungseröffnung mit Frau Bettina Wilhelm

In ihrer künstlerischen Arbeit hat sich Kirsten Hammerström für das  Material Papier entschieden und damit ihren eigenen Stil entwickelt.  Ihre Arbeiten zeichnen sich durch Intensität und Breite an Variationen aus.

Sie selbst sagt über ihre “Wahl”: “Die Möglichkeiten, die in Papier mit seinen verschiedenen Arten und Qualitäten stecken, haben mich schon immer fasziniert. Es ist das Material, mit dem ich gestalte, malerisch arbeite und Oberflächen strukturiere.”

Sie schichtet zarte Seidenpapiere auf dunklem Tonpapier und erzielt dadurch unterschiedliche Farbwerte. Mit Graphit- oder Buntstiften werden Akzente gesetzt oder eine Tönung ins Dunkle gesetzt. Diese Arbeiten sind sehr differenziert und zart.

Die Arbeiten einer anderen Werkgruppe entstehen aus robustem Packpapier, das gefaltet, geknittert und zu Wülsten und Graten geklebt wird. So entsteht eine plastische Oberfläche.

[Weiterlesen]

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Melissa Chelmis – Blick-Fang

Malerei, Collage, Zeichnung

Ausstellung vom 6. Dezember 2017 – 23. Februar 2018

Künstleringespräch: 25. Januar 2018 von 17 bis 18.30 Uhr

In der Ausstellung Blick-Fang zeigt die Künstlerin Melissa Chelmis Malerei, Collage und Aktzeichnung.

Die Künstlerin bevorzugt als Maluntergründe Holz, dass sie aus Türen oder anderen gebrauchten Holzgegenständen recycelt. Alte Fußbodendielen, die Geschichten erzählen, Kistendeckel oder Setzkästen werden genutzt; genau wie altes Leinen, Textilien aus vergangenen Zeiten und Stoffmuster, die zu Malgründen verarbeitet werden. Sie malt mit Acrylfarben und collagiert mit alten Textilien.

[Weiterlesen]

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Christiane Scholz-Stenull: In all den Jahren

Malerei, Zeichnung, Collage

Ausstellung vom 6. September – 29. November 2017

Künstleringespräch: 12. Oktober 2017 um 17 Uhr

Der Titel der Ausstellung „In all den Jahren“ verweist auf die lange künstlerische Tätigkeit und auf  einen Überblick über das Werk der Künstlerin über einen Zeitraum von circa 12 Jahren. Es sind Arbeiten auf Leinwand und auf Papier zu sehen, die sich mit den Themen Wasserlandschaften, Garten und Stilleben beschäftigen. Eine besondere Kategorie sind die „Nähbilder“. Sie verwendet hauptsächlich Acrylfarben als Malmittel. Es wird aber auch geklebt, gezeichnet und mit Kohle gearbeitet.

[Weiterlesen]

Kunst in der Knochenhauerstrasse

Svenja Wetzenstein – lichter Augenblick

Ausstellung vom 10. Mai – 30. August 2017

Svenja Wetzenstein malt auf unbehandeltem Holzgrund. Ausgangspunkt ihrer Arbeiten sind häufig Fotos, die eigene Erinnerungen oder auch Situationen aus dem Leben Anderer widerspiegeln. Die in wasserlöslichen Ölfarben in feinen Farbflecken aufgetragenen Personen, Tiere, Pflanzen sind scharf abgetrennt von ihrer Umgebung, der teilweise unbearbeiteten Holzfläche, und lassen Raum für Gedanken und innere Bilder des Betrachters.

[Weiterlesen]