Artikel

Buchprojekt

Was ist eigentlich aus den Emanzen geworden? Aus den ‚Innen‘? Sie haben etwas erreicht. Immerhin gibt es jetzt Ärztinnen, Lehrerinnen, Architektinnen – und nicht genug Krippenplätze für ihre Kinder. Hausmänner gibt es inzwischen auch. Selbstverständlich schieben Väter heute den Kinderwagen […]

Artikel

AKTUELL

Veranstaltungen des bfm

August bis Dezember 2019

Programm bfm 2019-2


Ausstellung

nur noch bis 22. August 2019

Theresia Gerding: Ich fühl mich wie ein Schmetterling – Papierschnitt-Collagen

ZGF – Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, Knochenhauerstraße 20 – 25, 2. Etage, 28195 Bremen
Mo bis Do 09:00 – 16:00 Uhr, Fr 09:00 – 12:30 Uhr

     

Bilder: o.T., 10×14,6, 2018 ©Theresia Gerding

Aus einzelnen Teilen älterer Bilder und Drucke der Künstlerin werden die Collagen zusammengesetzt. Durch die Dekonstruktion werden alte Vorstellungen von dem, was zuvor ausgedrückt wurde, zerstört und ausdruckstarke Teile in eine neue Form gebracht. Das Ausschneiden und Zusammenfügen erlebt die Künstlerin ähnlich wie die Arbeitsweise bei ihren Skulpturen und Objekten.

Dauer der Ausstellung: 24. Mai bis 22. August 2019

mehr: unter AUSSTELLUNGEN und Kunst in der Knochenhauerstraße


Neue Ausstellung

Rotraud Schmitter: Gegenständliches und Mythologisches.

Aquarelle und Fotografien von Bronzen

Rotraud Schmitter: Gorgo-Medusa, Bronze

 

Vernissage: 28. August 2019 – 17:30-19:30 Uhr

Begrüßung: Bettina Wilhelm, Landesfrauenbeauftragte für Frauen, Bremen

Einführung: Anka Bolduan, Bremer Frauenmuseum e.V.

Künstlerin im Gespräch: 17. Oktober 2019 – 17 -18 Uhr

Ausstellung: 29. August – 21. November 2019

ZGF, Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, Knochenhauerstraße 20-25, 2.Etage, 28195 Bremen

Öffnungszeiten: Mo bis Do: 9:00-16:00 Uhr, Fr 9:00-12:30 Uhr


Bremer Frauenmuseum startet in die neue Saison

Jourfix im Teestübchen im Schnoor

Donnerstag, 29. August – 17 Uhr im Teestübchen im Schnoor, Wüstestätte 1

In zwangloser Atmosphäre können sich Mitglieder und Interessierte austauschen und über das kommende Programm informieren.

Eintritt frei.

Auch für das zweite Halbjahr haben wir wieder ein interessantes Programm an Lesungen, Ausstellungen und Filmdokumentationen an verschiedenen Orten der Stadt zusammengestellt. So ist ab dem 28. August in den Räumen der Bremer Landesfrauenbeauftragten eine Ausstellung mit Aquarellen und Fotografien von Rotraud Schmitter zu sehen. Am 2. September folgt eine Comic-Show mit Vortrag und Lesung über die Vermarktung der Serienmörderin Gesche-Gottfried in der Krimibibliothek in der Stadtbibliothek. Die Filmdokumentation „Als Mutti arbeiten ging“ steht am 1. Oktober auf dem Programm im City 46. Und im Oktober folgt die Ausstellung Bremer Frauen an der „Heimatfront“ im DGB-Gebäude am Bahnhofsplatz.

Weitere Pogrammpunkte: s. Programm-Flyer.


100 Jahre demokratisches Wahlrecht

Projektangebot für Schulen

mehr:  Nachrichten


Rezensionen

Bremer Frauenmuseum (Hrsg.): Frauen Geschichte(n). Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven, Bremen 2016
mehr:  Nachrichten

Romina Schmitter: Bin ich gleichberechtigt? Historischer Streifzug zu einrem aktuellen Problem. Edition Falkenberg, Bremen 2018
mehr:  Nachrichten

weitere Renzionen:  Nachrichten

Leserinnenbriefe:  Nachrichten