Artikel

Frauen- Erwerbs- und Ausbildungsverein

In der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts begannen bürgerliche Frauen verstärkt die Frage zu diskutieren, wovon sie leben sollten, falls sie nicht heirateten, also das Einkommen eines Ehemanns einen lebenslangen, angemessenen und standesgemäßen Unterhalt nicht garantierte. Zwar arbeiteten ledige oder verwitwete […]

Artikel

Frauen im Sport (1)

Mädchen und Frauen sind ebenso gerne körperlich und sportlich aktiv wie Jungen und Männer, doch es war keineswegs schon immer selbstverständlich, dass Mädchen und Frauen turnen oder Sport treiben konnten. Verpönt von der Familie und Gesellschaft: „Das schickt sich nicht“ […]

Artikel

Seefahrt: Frauenarbeit auf Bremer Passagierschiffen

Die Entwicklung der Dampfschifffahrt in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts bedeutete einen enormen globalen wirtschaftlichen Schub. Der Einsatz des Dampfantriebs für Überseeschiffe veränderte zudem den Arbeitsplatz der Seeleute vollkommen. Es entstanden neue Berufe zur Bedienung des Schiffsantriebs sowie im Dienstleistungssektor […]

Artikel

Schulen – FrauenOrt

Obwohl die Schulpflicht in Bremen 1844 eingeführt worden war, wurden erst 1881 die ersten sechs Lehrerinnen „im bremischen Volksschuldienst…‘versuchsweise‘ (angestellt).“[1] Damit hatten sie offiziellen Zugang zu öffentlichen Schulbauten. Für die Lehrerinnen der Höheren Mädchenschulen war das erst 1922 mit der […]

Artikel

St. Remberti-Stift – FrauenOrt

Rembertistraße 27 in Bremen Das St. Remberti-Stift, dessen Wohnhausanlage zwischen der Straße Am Dobben, der Hoppenbank, dem Rembertiring und dem nördlichen Teil der Rembertistraße gelegen ist, geht auf ein mittelalterliches Hospital zunächst für Aussätzige, seit dem 16.Jahrhundert für Schwerkranke, dann […]

Artikel

Ottilie-Hoffmann-Haus – FrauenOrt

Café Ambiente, Osterdeich Aufgrund ihrer Erlebnisse mit den verheerenden Auswirkungen des Alkoholismus wandte sich Ottilie Hoffmann dem Weltbund Abstinenter Frauen zu. Gemeinsam mit anderen Frauen gründete sie den „Bremer Mäßigkeitsverein“, den späteren „Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur“. Aus einem Kaffeeausschank […]