Artikel

AKTUELL

Veranstaltungen des bfm Januar bis Juni 2019:

BFM Flyer 2019-1


Aktuelle Ausstellung: nur noch bis 21.2.2019

BLICK.ART – Fotografie

Fotoarbeiten von Regina Contzen

Regina Contzen: Wandwerk 4, digitale Fotografie

 

Regina Contzen zeigt ihre meist seriellen Fotografien aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven. Auffällig ist dabei ihr Interesse an Reihungen und Schichtungen und dem spannenden Kontrast von Ordnung und Chaos.

Rede zur Vernissage von Monika Brunnmüller:
Blick.Art – Regina Contzen 28.11. Text

Dauer der Ausstellung: bis 21.02.2019 – ZGF
Knochenhauerstr. 20-25, 2. Etage, 28195 Bremen


„Liebes Mariechen, mir ist es traurig ergangen.“

Bremer Mädchen und Frauen als Opfer der nationalsozialistischen Medizinverbrechen

Vortrag von Gerda Engelbracht

Mittwoch, 20. Februar 2019, 17 Uhr
Kriminalbibliothek der Stadtbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen

Für die Opfer der nationalsozialistischen Medizinverbrechen erschien 2016 in Bremen das Erinnerungsbuch, aus dem der Vortragstitel zitiert. Die Zahl der darin genannten 822 Kinder, Frauen und Männer hat sich inzwischen auf 886 erhöht. Unter den Opfern waren mindestens 430 Mädchen und Frauen, im Alter von 2 bis 93 Jahren. Sie starben an den Folgen der Zwangssterilisation, in den Gaskammern der „Euthanasie“-Anstalten, wurden mit Medikamenten vergiftet oder verhungerten.

Die Bremer Kulturwissenschaftlerin Gerda Engelbracht wirft in ihrem Vortrag einen Blick auf die Gruppe der betroffenen Mädchen und Frauen. Sie geht der Frage nach, auf welchem Weg sie in den Strudel der Medizinverbrechen geraten sind und gibt in ausgewählten biografischen Skizzen den Opfern eine Stimme und ein Gesicht.

Dies ist der Beitrag des Bremer Frauenmuseums e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Landeszentrale für politische Bildung zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus 2019.

Der Eintritt ist frei.


„Ich will!“ – 100 Jahre demokratisches Wahlrecht

Galerie in der Bremischen Bürgerschaft (Am Markt 20)

Schülerinnen und Schüler präsentieren Plakate, mit denen sie selbst als fiktive Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerschaftswahl antreten würden.

Zur Ausstellungseröffnung sprachen VertreterInnen der Bremischen Bürgerschaft, des Bremer Frauenmuseums e.V., der Schule sowie des Beirats Östliche Vorstadt.
Die Ausstellung wurde gefördert mit Globalmitteln des Beirats Östliche Vorstadt.

Mehr: Ausstellung Schüler-Wahlplakate

Ausstellungsdauer:
bis 01.03. in der Bremischen Bürgerschaft.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr.
Geschlossen: 27.02. & 28.02
Einschränkungen wegen weiterer Veranstaltungen sind möglich.

Die Kunsthistorikerin Christine Holzner-Rabe führte die Schüler*innen durch die Räume des Gebäudes am Bremer Marktplatz und wies bei ihrem Rundgang auf die Bedeutung der Architektur und den Gedanken der Demokratie in der Ausführung des Bauwerks hin.

Schulprojekt 2018. c: Anka Bolduan

Info: Projekt Klasse 10b S.a.d.Schaumburger


Projektangebot für Schulen

Das Bremer Frauenmuseum e.V. bietet für die 7. – 12. Klassen der Schulen im Stadtteil Östliche Vorstadt Projekte zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht / Demokratisches Recht“ an.

Die Teilnahme ist kostenfrei, der Stadtteilbeirat Östliche Vorstadt fördert die Projektdurchführung. Die Projekte können ab sofort beginnen.

Info: Projekt Schulen Frauenwahlrecht

Weitere Informationen: bolduan@bremer-frauenmuseum.de


Vier Frauen und ein Ziel: Der steinige Weg zum Wahlrecht der Bremerinnen

Romina Schmitter

Artikel s. unter: Vorträge


Frauen im Sport

Irmgard Lindenthal

Artikel s. unter: Vorträge


Marwa-El-Sherbini-Platz in Bremen

Bericht: s. unter Nachrichten


Museumsbesuch Nordwolle und die Ausstellung frauenOrte Niedersachsen

Bericht: s. unter Nachrichten


Rezensionen

Bremer Frauenmuseum (Hrsg.): Frauen Geschichte(n). Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven, Bremen 2016
s. unter Nachrichten

Romina Schmitter: Bin ich gleichberechtigt? Historischer Streifzug zu einrem aktuellen Problem. Edition Falkenberg, Bremen 2018
s. unter Nachrichten

weitere Renzionen: s. unter Nachrichten

Leserinnenbriefe: s. unter Nachrichten

Artikel

Veranstaltungen Anderer

8.März: Internationaler Frauentag 2019

 

 

 

 

 

 

Einladung zur Demo, zu Infos und zum Festakt im Rathaus

Demo 08.03_

8.März Einladung Festakt


Filme / Empfehlungen

Die Frau des Nobelpreisträgers

(Mehr als) Die Frau an seiner Seite

Die Geschichte beginnt 1922, als der renommierte Schriftsteller Joe Castleman (Jonathan Pryce) die Nachricht erhält, dass er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet werden soll. Mit seine Ehefrau Joan (Glenn Close) reist er nach Stockholm …

———————-

#FEMALE PLEASURE

Zum Film:

Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm „#Female Pleasure“. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen.  Mehr Informationen und den Trailer zum Film gibt es hier: http://www.x-verleih.de/female-pleasure/


Kunst Kurse

Atelierimpression. Foto: Regina Contzen

Kunstgenuss selber schaffen:  Akkela Dienstbier

Mit einer kleinen Gruppe von Teilnehmern (TeilnehmerInnenzahl 3-6) in meinem Atelier Dammweg 18/20 , Atelier Akkela Dienstbier, Verbindliche Anmeldung per Mail:
akkela.dienstbier@gmx.de

Kunst-Kurse bei Cordula Kagemann

Auf der Webseite cordulakagemann.de sind meine Kursangebote  online: https://cordulakagemann.net/kurse-2/ .

Eine wechselnde Auswahl meiner Arbeiten biete ich in den Räumen der Galerie ART15 im Schnoor 15 in Bremen an. Die Galerie wird vom Künstlerhaus Art15 betrieben. Ich zeige meine Bilder dort neben den Werken weiterer Künstler der Galerie. www.Art-15.de

Das Haus Art15 ist ein Kulturdenkmal Bremens und Bremens zweitältestes Giebelhaus mit eigener Wikipediaseite: https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Schnoor_15


Frauenfrühstück in den Weserterrassen:

jeden 2.Mittwoch im Monat, Einlass: ab 09:30 Uhr
8,00 EUR  inkl. Frühstücksbuffet, Anmeldung erforderlich!
Tel: 0421-54 949 24


Die Kernphysikerin Lise Meitner

Zeitgleich zu ihrem 140.Geburtstag und ihrem 50.Todesjahr sowie dem 80jährigen Jubiläum der Entdeckung der Kernspaltung (1938) in diesem Jahr, zu der sie maßgeblich gemeinsam mit Otto Hahn beigetragen hat, erscheint das Audiobuch mit Musik „… Deine Lise – Die Physikerin Lise Meitner im Exil“.

Lise Meitner

Das Buch ist im Buchfunk Verlag/Leipzig erschienen und überall im Handel erhältlich.

www.buchfunk.de/meitner



weitere Veranstaltungen: https://www.kulturbox.de



Internationaler Frauentag in Bremen 2018:
wählen – wagen – winnen

Bremer Frau des Jahres 2018: Ulrike Hauffe

Foto: Regina Contzen

Wir gratulieren herzlich!


Artikel

Bremer Preis für Heimatforschung 2017

Das Bremer Frauenmuseum wurde am 26.4.2017 in einer Festveranstaltung im Staatsarchiv Bremen für die Herausgabe des Buches „Frauen Geschichte(n) – Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven“  von der Wittheit zu Bremen mit dem Bremer Preis für Heimatforschung 2017 ausgezeichnet. […]